Frithjof-Martin Grabner

    Frithjof-Martin Grabner, Kontrabass

    Konzert 5 am 1.10.

Frithjof-Martin Grabner

studierte in Leipzig bei Prof. Achim Beyer und Prof. Konrad Siebach Kontrabass und bei Prof. Gerhard Bosse Kammermusik. Er konzertierte schon als Absolvent und Preisträger internationaler Wettbewerbe in zahlreichen Sinfoniekonzerten als Solist und als Continuo-Spieler der großen Oratorien.

Grabner war 18 Jahre als Solokontrabassist an verschieden Orchestern engagiert. Rundfunk-Sinfonieorchesters Leipzig, Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin, Staatsoper "Unter den Linden" Berlin.

Als Gast spielte er beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, bei den Bamberger Symphonikern, an den Berliner Opernhäusern, dem Deutschen Symphonie Orchester Berlin, dem Gewandhausorchester Leipzig, der Sächsischen Staatskapelle Dresden, dem Münchener Kammerorchester, den Münchner Philharmonikern, den Dresdner Philharmonikern und vielen anderen.

Frithjof-Martin Grabner war und ist Mitglied renommierter Ensembles wie dem Bach-Collegium Stuttgart, Gaechinger Cantorey Stuttgart, dem Neuen Berliner Kammerorchester, dem Kammerorchester "Carl Philipp Emanuel Bach", dem Leipziger Consort, der Capella Fidicinia Leipzig, der Berliner Bachakademie und dem Frankfurter Kammerorchester "Skyline Symphony".

Er spielte Rundfunk-, Fernseh- und CD- Aufnahmen ein.
Konzertreisen führten ihn durch Europa, Asien, Nord- und Südamerika sowie Israel.

Grabner lehrte an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin.
Seit 2001 ist er Professor für Kontrabass an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig.

Meisterkurse gab er in Brasilien, Dänemark, Italien, Norwegen, Polen, Portugal, Spanien und Tschechien und bei verschiedenen internationalen Festivals.

Grabner ist Juror verschiedener Internationaler Wettbewerbe und Künstlerischer Leiter der Mühldorfer Sommerakademie